Donnerstag, 1. Juni 2006
Bisher bester Horrorfilm...

...den ich dieses Jahr gesehen hab:

 Von psycko um 12:33h |  9 Kommentare comment
 Konsum

 

Mittwoch, 24. Mai 2006
Asexual Revolution

 Von psycko um 18:44h |  6 Kommentare comment
 Gute Seiten schlechte Seiten

 

Der End-Effekt

Wer nicht aufhören kann, mit dem ist nichts anzufangen.
Doch wo liegen Anfang und Ende
in Zeiten, in denen scheinbar alles ineinander rast?
Die Geschichte eines Grenzfalls.
» weiterlesen bei brand eins

 Von psycko um 17:14h |  0 Kommentare |  comment
 Schoene neue Welt

 

BILD kneift vor Blüm

...Vom Papst zu Bush eilend, zwischendurch auch noch dafür zu sorgen, dass Sex und Porno in BILD ausreichend untergebracht werden und nebenbei noch älteren Staatsmännern auf dem Schoß sitzen, ist selbst für einen so talentierten Chefredakteur, wie Sie es sind, viel Arbeit...
» offener Brief von Norbert Blüm an Kai Dieckmann

 Von psycko um 16:28h |  1 Kommentar comment
 Schoene neue Welt

 

Montag, 22. Mai 2006
Prokrastination - Psychologie des Aufschiebens

Endlich hab ich nen Namen für mein "kleines Problem" - dachte schon ich bin allein:

...Willkommen in der großen Familie der Aufschieber! Ich bin eine von ihnen, ein mittelschwerer Fall, nach allem, was ich bislang darüber in Erfahrung bringen konnte. Ich gehöre nicht zu den harmlosen "Morgen räume ich endlich den Keller auf" -Aufschiebern, aber auch nicht zu den schweren Fällen, die überhaupt nichts mehr auf die Reihe kriegen, mit 35 noch immer dasselbe Studium verfolgen, aber seit Jahren keinen Schein mehr gemacht haben. Ich gebe meine Texte zu spät ab, bezahle seit 14 Monaten ein Fitness-Studio, ohne einmal trainiert zu haben, schreibe meine Rechnungen immer erst nach Monaten und schaffe es seit drei Jahren nicht, meine Steuererklärung zu machen...
» weiterlesen bei SpOn...

 Von psycko um 14:06h |  6 Kommentare comment
 Dies und Das - der taegliche Wahnsinn

 

Freitag, 19. Mai 2006
Der Herr Poodle...

...hat da aber einigen "A-Bloggern" mächtig an`s Bein gepisst. Noch viel lustiger als der Originalbeitrag ist allerdings der Flame-War in den Kommentaren ;)

...In kurzer Zeit werden Sie genau da sein, wo sich weite Teile der Presse heute schon bewegen: eine warme Mahlzeit hier, ein Puffbesuch dort, schon läuft die Hofberichterstattung, natürlich immer auch ein bisschen kritisch, der Authentizität wegen und so. Nützliche Idioten zum Schnäppchenpreis, die eilfertig das erledigen, wofür die Werbewirtschaft Unsummen verbrät, bei nachlassendem Erfolg. Morgen können Sie über Schokoriegel oder Wegwerfwindeln berichten, übermorgen meldet sich vielleicht die FDP oder die Kassenärztliche Vereinigung. Sie basteln sich einfach entsprechende 80×15-Sticker für jede Serie, und zur Auflockerung echauffieren Sie sich über alle Jamba-Jubler der Welt. Von denen Sie sich freilich nur insofern unterscheiden, dass Sie noch eine Spur schleimiger sind...

 Von psycko um 14:30h |  1 Kommentar comment
 Fun-Stuff

 

The Knife: Silent Shout

Die Scheibe läuft bei mir schon seit Wochen immer wieder auf Heavy Rotation. Irgendwie wusste ich aber trotzdem nie so recht was ich dazu schreiben sollte - auch wenn man den genialen Vorgänger kennt, muss man sich erst mal an die zum Teil wirr-verzerrt-kitschigen Synthiepop-Strukturen gewöhnen. Und während man überlegt wie man den Sound am besten beschreiben könnte merkt man, dass die Platte inzwischen zum fünften Mal durchläuft und man schon wieder auf Replay klickt... Irgendwas ist also dran an "Silent Shout" - wenn ich nur wüsste was... Warum also nicht einfach andere sprechen lassen:

...Karin und Olof Dreijer, maskentragendes Geschwisterpaar aus Schweden, begeistern mich für etwas, was ich längst hinter mir gelassen habe: New Wave. Der Sound von The Knife ist eine Melange aus Dunkelheit und 80er-Jahre-Synthie-Pop, in seinen besten Momenten so unglaublich abgedreht, dass es mir die Sprache verschlägt, und sehr, sehr originell. In diesem Jahr gab’s nicht viele Songs, die besser ballern als »We share our mother’s health«. Du stirbst...

 Von psycko um 13:02h |  2 Kommentare comment
 Konsum

 

Vertigo - Then and Now

Before and after images of various San Francisco locations in Alfred Hitchcock`s 1958 masterpiece.





» via DVDiscovery

 Von psycko um 12:37h |  0 Kommentare |  comment
 Gute Seiten schlechte Seiten

 

Kostenlose Games (mal wieder)

Gnome`s Lair hat sich mal wieder die Arbeit gemacht und nen Riesenbatzen kostenloser Games ausfindig gemacht. Da sind einige Schmankerl für durchgezockte Nächte dabei - von Oldskool-Games und Remakes wie Xenon 2000, Sim City oder Ultima IV bis hin zu vielversprechenden neuen Online-Games wie GunZ - The Duel. Reingucken!

 Von psycko um 11:23h |  0 Kommentare |  comment
 Konsum

 

Rez Nachfolger für Next-Gen Konsolen?

Tolle Neuigkeiten für Fans von einem der besten und ungewöhnlichsten Games auf der Dreamcast. Werd heut abend wohl den Staub von der Konsole blasen für ne ausgiebige Runde "Rez":

Tetsuya Mizuguchi sat down for an interview with Eurogamer, and out came the skinny concerning a new generation of sound and visuals. I'm talking about Rez, of course. When specifically asked about a new iteration, he said, "I'm currently seriously considering it. It's always there."
Stellt euch zum Beispiel mal Rez auf Nintendos Wii vor... Weeeeeee!!!111



» REZ Website

 Von psycko um 11:01h |  0 Kommentare |  comment
 Konsum

 

CSS mit Vorschau

Sieht gut aus - muss ich mir später mal genauer angucken:



» via Dr. Web

 Von psycko um 09:53h |  0 Kommentare |  comment
 Resources_Tutorials

 

Donnerstag, 18. Mai 2006
Ich glaub´ ich brauch gar keine Brille...

...ich müsst´ nur einfach mal mehr als 5 Std. schlafen.

 Von psycko um 18:36h |  0 Kommentare |  comment
 Dies und Das - der taegliche Wahnsinn

 

Gnarls Barkley: St. Elsewhere

Gnarls Barkleys Album "St. Elsewhere" (die Single "Crazy" war Englands erste digitale Nr.1) lässt sich komplett & kostenlos vorab hören (bei uns ab 26.5. erhältlich):



» via nicorola

P.S.: Wer`s elektronischer mag, dem kann ich Ellen Allien & Apparat: Orchestra of bubbles an`s Herz legen.

 Von psycko um 12:46h |  0 Kommentare |  comment
 Konsum